Lady PURPLE

..................................erste Schritte auf dem Weg


wenn die Seele kotzen muß

dunkle Mondin

schattengleiches WESEN ist`s gewesen

oder

die Schizophrenie des NICHTS

 



  Startseite
  Über...
  Archiv
  the good
  the bad
  the ugly
  real Purple changes
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Hagazussa TV Magazin
   kwikstep
   WurzelWerk
   sick and twisted



aus dem NICHTS gehst Du in das Nichts - warte nicht - denn meine SCHATTEN sind mein LICHT



http://myblog.de/ladypurple

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Doris
( Email )
21.5.08 21:24
Hallo liebe Lady Purple!

Habe mir eben, zum ersten Mal, deine Site durchgelesen.
Ich fühle mit dir, was deine schmerzvollen Trennungen, deinen Schrei nach Liebe, deine Sehnsucht nach Geborgenheit betrifft.
Man hat das Gefühl versagt zu haben, nichts wert zu sein, nicht gut genug zu sein, nicht genug gekämpft zu haben, wenn eine Beziehung wieder einmal den Bach hinunter geht.
Hätte man doch mehr investiert. Mehr Zeit, mehr Leidenschaft, mehr von sich selbst. Sich selbst ... aufgeben ... für den Geliebten, um verletzt, ausgenutzt, betrogen, missbraucht, nicht gewürdigt, nicht geliebt zu werden?

>Man darf seine Identität nicht durch Andere bestimmen lassen<

Ich kenne dich nicht persönlich, dennoch finde ich meine Geschichte in deinen Worten wieder. So wie viele andere Frauen und Männer auch.
Es ist schrecklich, wenn man nach jeder Trennung einen Teil von sich selbst an den Parnter verliert.
Es ist schrecklich, wenn einem der Kummer durch den Tag verfolgt und selbst in der Nacht nicht zur Ruhe kommen lässt.
Wenn man nicht mehr atmen kann, keinen klaren Gedanken mehr fassen kann.
Angstzustände, Panikattaken, Depressionen. Ich will ohne ihn nicht leben, ich kann ohne ihn nicht leben ... Leben ... allein.

>Wer Andere zu sehr liebt, liebt sich meistens selber nicht<

Und bei jedem neuen Mann, bei dem man sich geborgen fühlt, von dem man sich verstanden fühlt, geliebt fühlt, begehrt fühlt, stellt man sich die Frage - ist Er es? Der Mann, der mir genau das gibt, was ich ihm gebe. Mich!
Wann hat die Suche ein Ende? Sick sad world.

>Ich danke den Kleinen, denn das macht uns Grosse gigantisch<

Du bist nicht klein. Nicht du, welche so viel für andere Menschen tut. Welche dieses wunderbare Hagazussa zu uns nach Hause bringt. Welche so denkt wie wir. Wir, die Hexen, die Hexer, die Esoteriker, die Naturverbunden, die Goya, die gegen den Strom schwimmenden, ...

WIR LIEBEN DICH!



Baldur
( Email / Website )
11.12.07 13:09
Zu schnipp... ein Gedicht welches ich 1983 schrieb, als ich mich ähnlich fühlte.
Dir alles Gute und den Segen der Götter

WIE BLÄTTER IM WIND
Gebrochene Herzen sind wie Blätter im Wind,
wissen nicht was sie tun sollen, weil sie Getriebene sind,
sind unbeständig wie des Schmetterlings Flug,
ruhen aus, wohin der Wind sie halt trug.

Gebrochene Herzen sind einsam und allein,
sie sind so empfindsam, an Gefühlen so rein,
kennen den Schmerz weil man sie belog
und ihre offenen Seelen betrog.

Gebrochene Herzen sind an Erfahrung so reich,
und einem scheuen Tier so gleich,
vergessen die Angst in bitterer Not,
um zu entrinnen einem schrecklichen Tod.

Gebrochene Herzen sind auf der Flucht,
haben zu oft einen Sinn schon gesucht,
doch auf ihrer Suche sind sie oft blind,
sind wie treibende Blätter im Wind.

Baldur
1983-09-20



cornelia brader
( Email )
3.8.06 18:04
Hallöchen
habe da gerade mitbekommen, das du erst vor ein paar Tagen Geburtstag gehabt hast...
Noch ganz liebe Grüße von mir
Möge dir ein großer Wunsch in erfüllung gehen.
alles Liebe
Cornelia Brader




( / Website )
5.7.06 10:32
interessant hier

liebe grüße



Entropie
( -/- )
27.9.05 01:17
Flammenkreis


ruh ich


in heller Geborgenheit


und warm


und Luft


und Funken


und langsam


mein Herz


befällt mich


ganz still


warme Glut



Entropie
( -/- )
27.9.05 01:16
Weg nach unten

glatt
meine Lügen
ohne Widerstand entströmen sie meinem Mund
hinein in deine Kehle
und du schluckst sie

gekrümmt
meine Moral
verbogene Tugend
zerfressene Lebenssicht
gesund
ist das nicht

gewellt
mein komprimiertes Leben
ich schlucke, was ich schlucken kann
in einer Stunde tausend Männer
ich bin bereit

kahl
rasiert der Schädel
ich hab`s geschafft
ich bin
sprach sie
von allem entblößt
jetzt endlich



Cornelia Brader
( Email )
16.9.05 00:19
Die Liebe ist wie ein Vogel der sich nur kurze Zeit auf deiner Hand nieder setzt zu einer Berührung. Halte sie nicht fest, las sie fliegen und sperre sie nie in einen Käfig.
Der Vogel Liebe wird zu dir zurück kehren.
Bright Blessings
Cornelia



Tokiolina
( / Website )
4.9.05 23:22
Cool die Farben. Weiter so!



sickandtwisted
( / Website )
31.7.05 22:27
Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich dich verlinkt habe. Ansonsten - schrei einfach (;



pferdekrähe
( Email )
28.7.05 08:55
so eine schöne homepage! lange verweilt um aufzusaugen...ich versteh sie nur allzu gut und sie spricht mir ein wenig aus der seele.
schön , dass es dich gibt :-)
pferdekrähe



 [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung